Pressemitteilungen

Frauenfußball

1.Kreisklasse /Braunschweig

 

Spielgemeinschaft siegt auswärts 4:2

 

Dreierpack von Simone Börner

 

SpVgg Wacker Braunschweig II - SG Schapen/Hötzum/Hordorf  2-4 (2-2)

Tore: 1:0 Esra Toprak (2.), 1:1 Kristina Fricke (27.), 1:2/2:3/2:4 Simone Börner (30./42./47.) 2:2 Katja Wickinger (35.)

 

 „Endlich haben wir uns mal wieder für ein tolles Spiel mit einem dreier belohnt“, viel dem Trainergespann Michael Schwarz/Karsten Hingst ein Stein vom Herzen. „Dabei haben wir wieder die ersten Minuten verpennt und sind durch einen individuelle Fehler in Rückstand geraten“, sagt Michael Schwarz etwas angesäuert und war verärgert weil genau auf diese Situation vor den Spiel hingewiesen wurde. „Ich bin dennoch sehr zufrieden, weil wir den Gegner über die gesamte Spielzeit gut beherrscht haben“, erklärt der SG Coach. Wir sind von Minute zu Minute immer stärker geworden, haben die Zweikämpfe angenommen, gewonnen und so die Gastgeber müde gespielt. „Aufgrund der herausgespielten Möglichkeiten, gut ein halbes Dutzend, kann sich Wacker glücklich schätzen mit einem unentschieden zum Pausentee zu gehen“, berichtet Schwarz begeistert. Bevor Kristina Fricke nach der Halbzeit zu einem Solo ansetzte drohte das Spiel etwas einzuschlafen, Sie bediente Torjägerin Simone Börner mustergültig und diese ließ den Gästeblock strahlen. Auf der Siegerstraße ließ Börner ihre Fan`s kurz darauf ein weiteres Mal jubeln. „Danach haben wir die Partie sehr souverän zu Ende gespielt“, war Schwarz angetan von der Leistung seiner Mannschaft.

Frauenfußball

1.Kreisklasse /Braunschweig

 

SpVgg Wacker Braunschweig II - SG Schapen/Hötzum/Hordorf  

 

Spielgemeinschaft will zurück auf die Erfolgsspur

 

Die Fußballmädels der Spielgemeinschaft aus Schapen/Hötzum/Hordorf wollen nach einem verkorksten Rückrundenstart und dem Pokal aus im Halbfinale,  gegen die Reserve der Bezirksligamannschaft von Wacker aus Braunschweig in die Erfolgsspur zurückkehren. „Wir sind mit unserem Gastgeber auf Augenhöhe und wollen aus Braunschweig etwas Zählbares mitnehmen“, sagt Coach Michael Schwarz vom Trainergespann und ergänzt, dass sein Team mit einem Sieg in der Tabelle zum Gegner aufschließen kann. „Die Partie ist noch einmal Richtungsweisend und wird am Montag, 23. April um 18:45 Uhr im Jahnstadion an der Wolfenbütteler Straße 58 in Braunschweig angepfiffen“, berichtet Michael Schwarz. Das Trainergespann und die Mannschaft freuen sich auf viele Fans die von der Seitenlinie unterstützen. „Eine Fahrgemeinschaft kann gerne genutzt werden“, so Schwarz. Informationen dazu und auch zur weiteren Saison können beim Trainer unter Telefon 05305 / 518 eingeholt werden.

Tennissaison wird eröffnet

 

In der Tennisabteilung beim Hötzumer Sportverein laufen die letzten Vorbereitungen zur Saisoneröffnung auf Hochtouren. Bevor die Plätze jedoch am Sonntag, 22. April freigegeben werden, müssen noch letzte Details erledigt werden. „Wir sind voll im Plan“, sagt Bauwart Michael Wicke der die letzten Arbeiten mit einem Arbeitseinsatz am Samstag, 21. April ab 10 Uhr, mit möglichst vielen aktiven Spielern in Angriff nehmen will. Außerdem möchte die Abteilungsleitung auch schon die ersten Vorbereitungen für die Eröffnungsfeier erledigen. Wenn Spartenleiter Ulf Weerts die Plätze am Sonntag um 11 Uhr für den Spielbetrieb freigegeben hat sind alle Strapazen vergessen und die Welt ist für die Tennisspieler vom Hötzumer Sportverein wieder in Ordnung. Danach sollen die Filzkugeln wieder über die rote Asche segeln. Neben strahlendem Sonnenschein erhofft sich die Abteilungsleitung eine rege Beteiligung von ihren Mitgliedern und erwartet wieder viele Gäste. „Tennisschläger und Bälle liegen für unsere Gäste bereit“, so der Spartenleiter. Zur neuen Saison würde sich die Abteilungsleitung über neue Gesichter in den Reihen der Tennisspieler/innen freuen. Sportler/innen die den weißen Sport im Meisterschaftsrennen betreiben möchten können sich der Damen 50 in der Bezirksliga oder Herren 30 in der Bezirksklasse anschließen und zur Eröffnung gleich die Tennisluft beim Hötzumer Sportverein schnuppern.

 

Kontakt: Abteilungsleiter Ulf Weerts, Tel.: 0531 - 2621806

             Sportwart Julian Dickel, Tel.: 0170 - 4092423

Frauenfußball

1.Kreisklasse /Braunschweig

 

VFL Bienrode II - SG Schapen/Hötzum/Hordorf  5-0 (2-0)

 

Spielgemeinschaft unterliegt glatt

 

Die Fußballfrauen der SG Schapen/Hötzum/Hordorf sind nach gutem Beginn bei der Reserve der Bezirksligamannschaft aus Bienrode mit 5-0 (2-0) Toren unter die Räder gekommen. Dabei brachte die Spielgemeinschaft ein Doppelschlag, kurz vor der Pause, innerhalb von zwei Minuten auf die Verliererstraße. „Nach der Pause haben wir versucht den Anschluss zu erzielen,  scheiterten aber indem wir die Latte und den Pfosten trafen oder aber die Torfrau zur Stelle war, berichtet Coach Michael Schwarz von der Spielgemeinschaft. „Der dritte Treffer in unserer Drangperiode besiegelte dann endgültig die Niederlage“, ergänzt Schwarz. Mit zwei weiteren Toren in der Schlussphase schraubten die Gastgeber das Ergebnis weiter in die Höhe. Jetzt heißt es für die Frauen der Spielgemeinschaft die Wunden im Training zu lecken und das nächste Punktspiel gegen einen direkten Konkurrenten in der Tabelle erfolgreich zu gestalten. Frauen, die Lust auf Fußball in einer intakten Mannschaft haben können weitere Informationen zum  sportlichen Programm gerne bei Michael Schwarz unter Telefon 05305 / 518 erfragen.

Frauenfußball

1.Kreisklasse /Braunschweig

Marie Kleve Pokalwettbewerb

 

SG Schapen/Hötzum/Hordorf – Eintracht Braunschweig III  0-3 (0-1)

 

Pokal aus für Spielgemeinschaft

 

Glatt mit 0-3 (0-1) Toren unterliegen die Kickerinnen der Spielgemeinschaft aus Schapen/Hötzum/Hordorf der jungen, wilden von Eintracht Braunschweig III im Halbfinale und scheiden als Titelverteidiger aus dem Pokalwettbewerb aus. „Der Sieg der Eintracht geht voll in Ordnung, wir mussten früh einem Rückstand hinterher laufen, was natürlich Kraft kostet und der cleveren Spielweise der Gäste in die Karten gespielt hat, analysiert Coach Karsten Hingst die Partie. „Zum Pausentee haben wir unsere Fehler besprochen, die Formation umgestellt um nochmal Druck auf das Gästetor auszuüben“, so Michael Schwarz vom Trainerteam. „Dabei spielte Eintracht einen Konter souverän zu Ende und entschied das Halbfinale für sich“, sagt Schwarz. Jetzt heißt es für die SG die Saison gut zu Ende zu spielen und das nächste Punktspiel, am Montag, 16. April um 19:00 Uhr beim VFL Bienrode II siegreich zu gestalten. Das Team hofft dabei auf zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie. Fußballerinnen die sich der Mannschaft anschließen möchten erfahren alles Wissenswerte um das runde Leder  bei Michael Schwarz unter Telefon 05305 / 518

Bürgermeistersprechstunde in Hötzum

 

Am Freitag, den 13. April 2018 von 16 bis 18 Uhr lädt Bürgermeister Marco Kelb zur Bürgersprechstunde  in das Sportheim vom Hötzumer Sportverein, Am Sportplatz 1 ein. Im Anschluss öffnet Monika Schulz den Gastraum zum Dämmerschoppen und lädt zum bleiben ein. Bei gut gekühlten Getränken können ihre Gäste entspannt ins Wochenende starten.

Frauenfußball

1.Kreisklasse /Braunschweig

 

TSV Germania Lamme - SG Schapen/Hötzum/Hordorf  2-1(2-1)

 

Topfavorit siegt denkbar knapp


Die Fußballfrauen der SG Schapen/Hötzum/Hordorf sind nach einer starken Partie beim Tabellenführer und Topfavorit auf die Meisterschaft, dem TSV Germania Lamme aus Braunschweig mit einer denkbar knappen Niederlage im Gepäck nach Wolfenbüttel zurück gekehrt. „Wir haben nicht enttäuscht, lediglich die ersten zehn Minuten verschlafen“, bilanziert Coach Michael Schwarz die Partie und setzt auch gleich einen Haken dahinter. Die Tore für den Gastgeber erzielte Amira Redzepi (3., 9.) sowie für die SG Simone Börner (17.). „Jetzt wollen wir die Saison gut zu Ende spielen und das Pokalfinale erreichen. Das Halbfinale steht bereits diese Woche auf dem Spielplan. Die Spielgemeinschaft trifft dabei auf das Team von Eintracht Braunschweig III. Wenn die Partie am Donnerstag, 12. April um 18:30 Uhr auf der Sportanlage in Hötzum angepfiffen wird hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie. Weitere Informationen zur Spielgemeinschaft und dem sportlichen Programm können im Vorfeld gerne bei Michael Schwarz unter Telefon 05305 / 518 eingeholt werden.

Frauenfußball

TSV Germania Lamme - SG Schapen/Hötzum/Hordorf

 

Jetzt geht`s los…

 

Nachdem die Auftaktbegegnung zur Rückrunde gegen den VfL Bienrode II förmlich ins Wasser fiel starten die Fußballfrauen der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf jetzt durch. Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung kommt es dabei in Lamme gleich zu einem Spitzenspiel. „Die Germanen sind Tabellenführer, Topfavorit auf die Meisterschaft und wollen ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen“, sagt Michael Schwarz vom Trainergespann. „Dennoch wollen wir versuchen gut aus den Startlöschern zu kommen und etwas Zählbares aus Braunschweig mitbringen“, gibt sich Karsten Hingst kämpferisch. Die Partie im Sportpark „Lammer Heide“ wird am Donnerstag, 5. April um 18:30 Uhr angepfiffen. „Für Zuschauer die sich der Mannschaft anschließen möchten ist die Abfahrt bereits um 17:00 Uhr am Sportplatz in Hötzum“, sagt Schwarz der sich mit seinem Team auf zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie freut. Informationen zur Spielgemeinschaft und dem weiteren Programm können im Vorfeld gerne bei Michael Schwarz unter Telefon 05305 / 518 eingeholt werden.

Kinder erfreuten sich an ihrer Maskerade

 

Übungsleiterin Kerstin Geisler und Maren Kronenberg haben ihre Dance Kids, die  jeden Freitag ab 17:30 Uhr für eine Stunde im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Hötzum üben, zur Faschingsfeier ins DGH eingeladen. Fast alle Jecken sind der Einladung gefolgt, lachten, tanzten und rutschten in ihren Farbenprächtigen, fantasievollen Kostümen über das Parkett. Den Saal füllten furchterregende Indianer, Cowboys, kleine Hasen und geheimnisvolle Bauchtänzerinnen. Spaß, Helau und gute Laune waren grenzenlos: nach dem Luftballonwettrennen war gegenseitiges schminken wie auch die Polonaise von Blankenese der größte Gaudi. „Eine gelungene Abwechslung die allen richtig Spaß gemacht hat“, freute sich Kerstin Geisler und lädt zur nächsten Übungsstunde zum schnuppern ins Dorfgemeinschaftshaus ein.

 

Kontakt: Kerstin Geisler Tel.: 0151 / 4075 1148

             Maren Kronenberg Tel.: 0176 / 5679 1628 

Fußballer suchen Verstärkung

 

Der Fußballabteilung vom Hötzumer Sportverein sucht für die Rückserie in den Mannschaften, speziell in der Ü40 und der Damenmannschaft, Fußballer die diese Teams verstärken. Die Altsenioren spielen in der 1. Kreisklasse im Kreis Nordharz auf 7er Feld. „Zum Spielen ist bei den Altsenioren der 40. Geburtstag die einzige Bedingung“, sagt Spartenleiter Michel Laurich. „Wer diesen feiern durfte ist willkommen und findet ein intaktes Umfeld vor“, ergänzt der Spartenleiter. Die Fußballfrauen spielen ebenfalls auf 7er Kleinfeld. Sie bilden mit dem TSV Hordorf und dem TSV Schapen eine Spielgemeinschaft. Die drei Vereine sind in der 1. Kreisklasse/Braunschweig als SG Schapen/Hötzum/Hordorf unterwegs. Zurzeit stehen die Fußballfrauen im Mittelfeld der Tabelle und können mit einem Nachholspiel noch etwas nach oben klettern. Mit dem Halbfinale im Pokalwettbewerb hat das Team ein weiteres Eisen im Feuer.“ Als Pokalsieger werden wir versuchen das Endspiel zu erreichen und möchten den Cup verteidigen“, berichtet Übungsleiter Michael Schwarz vom Trainergespann. Informationen zur Vorbereitung auf die Rückrunde können bei Abteilungsleiter Michel Laurich unter Tel. 0160 9028 9407 oder direkt beim Trainer Michael Schwarz unter Tel. 05305 / 518 eingeholt werden.

 Sportverein unterstützt soziale Projekte

Zum letzten Auswärtsspiel von Eintracht Braunschweig gegen Rot-Weiß Essen am 27. Mai 1967, bei dem die Löwen die Deutsche Meisterschaft für sich entschieden, machte sich der Braunschweiger Geher Viktor Siuda zu Fuß auf den Weg. Genau 50 Jahre danach organisierte die Eintracht Braunschweig Stiftung in Kooperation mit den Friends For Life eine Neuauflage dieses Laufes – dieses Mal für einen guten Zweck. Am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 um 10 Uhr fiel im EINTRACHT-STADION der Startschuss für die acht Läuferinnen und Läufer, die im Anschluss auf die rund 330 Kilometer lange Strecke gingen. Einige der Läufer absolvierten dabei die komplette Strecke. In Essen wurden sie am 27. Mai 2017 um kurz vor 16 Uhr und somit unmittelbar vor dem Anstoß eines Freundschaftsspiels der Traditionsmannschaften von Eintracht Braunschweig und Rot-Weiß Essen frenetisch empfangen. Der Hötzumer Sportverein war Sponsor der „Königsetappe“ am dritten Tag von Bad Driburg über Paderborn und Soest nach Unna. Des Weiteren sponserte der Sportverein speziell den Kilometer 72 des Extremlaufes in Anlehnung an sein Gründungsjahr 1972. Fünfzig Prozent der Spenden, die rund um den Lauf eingesammelt wurden, gehen an die Eintracht Braunschweig Stiftung, die davon Anti-Rassismus-Workshops mit Schulen finanziert. Die anderen Fünfzig Prozent gehen an Rot-Weiß Essen zur Finanzierung sozialer Projekte im Ruhrgebiet. „Gerne unterstützen wir solche Projekte“, berichtet der Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber stolz und möchte nicht unerwähnt lassen das der Sportverein auch mit der Stiftung Neuerkerode gute Kontakte pflegt. So nutzt die Stiftung schon einige Jahre den Fußballplatz für ein Spaßturnier oder eine Trainingseinheit. Die Fußballer der ersten Herren werben auf ihren Trikots für die Stiftung. „Im Rahmen der Integration von Flüchtlingen haben wir eine Beitragsbefreiung eingeführt“, sagt Grieshaber und erzählt dass es ihm und seinem kompletten Vorstand eine Herzensangelegenheit ist dabei zu helfen. Informationen zur Beitragsbefreiung erteilt der Vorsitzende gerne unter Tele. 05305 / 9129520 und möchte nicht unerwähnt lassen das Sportler in allen Abteilungen vom Sportverein willkommen sind. Weiterhin weist Grieshaber auf die Homepage des Vereins, www.hötzumer-sv.de hin, wo Kontaktdaten der einzelnen Abteilungsvorstände abgerufen werden können.

Fußballer suchen Verstärkung

Die alte Saison ist noch nicht vergangen da wirft die neue schon ihre Schatten vor raus. „Auch beim Hötzumer Sportverein wird sich das Spielerkarussell drehen“, so Abteilungsleiter Michel Laurich. „Wir wissen dass einige Spieler den Kader der ersten Herren verlassen möchten“, berichtet er weiter. Eine wichtige Personalie konnten die Verantwortlichen jedoch schon unter Dach und Fach bringen. Mit Wolfgang Weber als Chefcoach und Andreas Häckel als Co, -Trainer konnte das erfolgshungrige Trainergespann für eine weitere Saison verpflichtet werden. Viel mehr noch freut sich der Abteilungsleiter, dass der Trainerstab mit einem Torwarttrainer erweitert werden konnte. „Wir sind gut aufgestellt und freuen uns schon jetzt auf die Saison 2017/2018“, so Laurich. Die Abteilungsleitung erhofft sich durch ein intaktes Umfeld und die hervorragende Betreuung einen Schub und sucht  jetzt Spieler die das Team verstärken. „Wir werden auch im nächsten Jahr in der 2.Kreisklasse an den Start gehen, wollen aber anders als in diesem, ober mitspielen“,  zeigt sich der Spartenleiter kämpferisch. Fußballer die Interesse an einem Arrangement beim Hötzumer SV haben und eine neue Herausforderung suchen melden sich bitte beim Abteilungsleiter unter Telefon: 0160  9028 9407 oder seinem Vertreter, Nico Konrad unter 0152 545 93980. Näheres kann auch auf der Homepage vom Sportverein unter www.hötzumer-sv.de nachgelesen werden. 

Hötzumer Sportverein informiert!

Manchmal bringt die Zeitumstellung nicht nur Veränderung in den Biorhythmus des Menschen, diesmal nutzen wir diesen Zeitpunkt auch, um nach reiflicher Überlegung das Angebot in unserem Sportheim betreffs Auswahl und Preisen den Entwicklungen in den letzten Monaten und Jahren anzupassen. „Aus diesem Grund sahen wir uns gezwungen die Getränkepreise an die Mehrausgaben anzupassen und die Speisenauswahl auf die "Klassiker" zu reduzieren, um vermeidbares Wegwerfen von Lebensmitten zukünftig zu vermeiden“, berichtet der Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber.
Unabhängig davon wird es immer mal wieder besondere, saisonale Gerichte geben, die rechtzeitig bekannt gegeben und beworben werden. „Wir bitten um Verständnis für diesen Schritt und hoffe auch weiterhin auf eine hohe Besucherzahl, bei den Veranstaltungen sowie zu den Heimspielen der Fußballmannschaften in unserem Sportheim“, so Grieshaber

Yoga-Gruppe sucht Verstärkung

Neben Zumba, Damengymnastik und Männerfitness bietet die Gymnastikabteilung vom Hötzumer Sportverein ihren Mitgliedern mit Yoga seit geraumer Zeit eine weitere Möglichkeit, um sich körperlich in Form zu bringen. Yogalehrerin Irene Merbitz-Flentje bittet ihre Mitglieder jeden Dienstag im Dorfgemeinschaftshaus in Hötzum auf das Parkett. In einer gemischten Gruppe werden von 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr Figuren einstudiert und Übungen für körperliche Entspannung trainiert. Sportler/innen die sich für 2017 mehr Bewegung vorgenommen haben packen ihre Sporttasche und schauen jetzt einfach mal am DGH vorbei. „Eine Trainingsstunde zum Schnuppern kann gerne genutzt werden und dann wird im neuen Jahr durchgestartet“, so Spartenleiterin Anne Sowa. „Vielleicht ist das auch mal ein Geschenk der besonderen Art, seinem liebsten körperliche Entspannung zu schenken“, sagt Sie. Informationen zur Yoga-Gruppe erteilt die Abteilungsleiterin unter Telefon 05305 / 2290, können aber auch jederzeit auf der Homepage unter www.hötzumer-sv.de abgerufen werden.