Pressemitteilungen

Dämmerschoppen fällt aus


Am Freitag, 25. August bleibt das Sportheim vom Hötzumer SV aus organisatorischen Gründen geschlossen, teilt Pressesprecher Michael Schwarz mit. „Der Dämmerschoppen fällt an diesem Abend aus“, ergänzt Schwarz. Sieben Tage später, am Freitag, 01. September sind die Wirtsleute Horst und Monika Schulz wieder für ihre Gäste da. Ab 18:00 Uhr stehen dann wieder gekühlte Getränke und kleinere Snacks bereit. 

Tennisabteilung plant ein Jugendturnier


Am Samstag, 19. August plant die Abteilungsleitung um Jugendwart Frank Speckmann ein Tennisjugendturnier. „Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen, wir sind voll im Plan“, freut sich der Jugendwart. Nach einer kurzen Ansprache und Erläuterungen zum Regelwerk werden ab 11:00 Uhr die ersten Filzkugeln über die rote Asche segeln. „Am späten Nachmittag soll dann der oder die Siegerin gekürt werden“, freut sich Frank Speckmann. „Neben dem sportlichen Programm ist auch für ein interessantes Rahmenprogramm gesorgt“, betont der Jugendwart.

                                                US Open vs. Samtgemeindecup Sickte                                           


Was für New York die US Open sind ist für Sickte der Tennis Samtgemeindecup. Das Turnier wird in diesem Jahr auf der Tennisanlage vom SV Rot Weiß Lucklum-Erkerode in Lucklum ausgetragen und findet von Dienstag, 08. August  bis Samstag, 12. August statt. Die Verantwortlichen der Tennisabteilung hoffen auf gutes Wetter und Fiebern dem Start entgegen. „Es ist alles organisiert, wir freuen uns dass es endlich losgeht“, so der einheitliche Tenor von der Abteilungsleitung. Ähnlich wie in New York, wo in kürze die derzeit besten Tennisspieler und Spielerinnen kämpfen und in oft dramatischen und anspruchsvollen Spielen um den letzten Grand Slam Sieg des Jahres fighten entsenden die teilnehmenden Mannschaften aus Hötzum, Dettum, Sickte und dem Gastgeber ihre derzeit besten und einsatzbereiten Spieler/innen. Die Teams aus der Samtgemeinde werden ihres dazu beisteuern und haben versprochen den Zuschauern guten Tennissport zu zeigen. Ab Dienstag sollen die ersten Filzkugeln über die rote Asche segeln. Bevor es am Samstag im Finale dann Spiel, Satz und Sieg heißt, kommt es unter der Woche zu den verschiedensten Doppelpaarungen. So werden Mixed, Damen und Herrenspiele täglich ab ca. 16:30 Uhr ausgetragen.

Trainerduo bittet zum Aufgalopp

Am Donnerstag, 20. Juli starten die Fußballfrauen der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf mit der Vorbereitung auf ihre zweite, gemeinsame Saison. Dabei gilt es die gute Platzierung in der Meisterschaft zu wiederholen und den MK-Pokal (Maria Klewe-Pokal) zu verteidigen. Die Fußballerinnen treffen sich zum Auftakt auf der Sportanlage in Hötzum.  Ab 19:00 Uhr bitten die Übungsleiter Michael Schwarz und Karsten Hingst die Frauen auf den grünen Rasen. „Wir werden uns mit dieser Einheit auf die Sportwoche in Groß Vahlberg, Montag, 24. Juli um 19:00 Uhr und in Hötzum, Donnerstag, 27. Juli um 18:00 Uhr vorbereiten“, berichtet Schwarz. Frauen, die sich der Spielgemeinschaft anschließen möchten sind herzlich willkommen. Informationen rund um das Team und der Saisonvorbereitung erteilt Michael Schwarz gerne unter Telefon: 05305 / 518. 

Sportler-Frühstück am Sonntag

 Die Verantwortlichen der Fußballabteilung planen neben Fußball im Rahmenprogramm zur Sportwoche, welche von Donnerstag, 27. Juli bis Sonntag, 30. Juli stattfindet, ein Frühstück rund um das Sportheim. Abteilungsleiter Michel Laurich lädt dazu schon jetzt ein. Das Sportler-Frühstück bildet den Abschluss der Fußballtage, es startet am Sonntag, 30. Juli ab 11.00 Uhr. „Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich“, sagt Michel Laurich und bittet diese bis Freitag, 21. Juli bei Horst und Monika Schulz im Sportheim zu tätigen. Die Kosten für das Frühstück belaufen sich auf 15,00 € pro Person. Neben einem Frühstücksteller mit Aufschnitt und reichlich Brötchen sind Kaffee, Softdrinks sowie einige Liter Freibier im Preis enthalten. Nach dem Frühstück möchte die Abteilungsleitung das Sportwochenende gemütlich ausklingen lassen. „Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt, neben Köstlichkeiten vom Grill steht ein kleines Salatbuffet sowie ein Servicewagen mit kühlen Getränken bereit“ so der Abteilungsleiter.

 Sportverein unterstützt soziale Projekte

Zum letzten Auswärtsspiel von Eintracht Braunschweig gegen Rot-Weiß Essen am 27. Mai 1967, bei dem die Löwen die Deutsche Meisterschaft für sich entschieden, machte sich der Braunschweiger Geher Viktor Siuda zu Fuß auf den Weg. Genau 50 Jahre danach organisierte die Eintracht Braunschweig Stiftung in Kooperation mit den Friends For Life eine Neuauflage dieses Laufes – dieses Mal für einen guten Zweck. Am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 um 10 Uhr fiel im EINTRACHT-STADION der Startschuss für die acht Läuferinnen und Läufer, die im Anschluss auf die rund 330 Kilometer lange Strecke gingen. Einige der Läufer absolvierten dabei die komplette Strecke. In Essen wurden sie am 27. Mai 2017 um kurz vor 16 Uhr und somit unmittelbar vor dem Anstoß eines Freundschaftsspiels der Traditionsmannschaften von Eintracht Braunschweig und Rot-Weiß Essen frenetisch empfangen. Der Hötzumer Sportverein war Sponsor der „Königsetappe“ am dritten Tag von Bad Driburg über Paderborn und Soest nach Unna. Des Weiteren sponserte der Sportverein speziell den Kilometer 72 des Extremlaufes in Anlehnung an sein Gründungsjahr 1972. Fünfzig Prozent der Spenden, die rund um den Lauf eingesammelt wurden, gehen an die Eintracht Braunschweig Stiftung, die davon Anti-Rassismus-Workshops mit Schulen finanziert. Die anderen Fünfzig Prozent gehen an Rot-Weiß Essen zur Finanzierung sozialer Projekte im Ruhrgebiet. „Gerne unterstützen wir solche Projekte“, berichtet der Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber stolz und möchte nicht unerwähnt lassen das der Sportverein auch mit der Stiftung Neuerkerode gute Kontakte pflegt. So nutzt die Stiftung schon einige Jahre den Fußballplatz für ein Spaßturnier oder eine Trainingseinheit. Die Fußballer der ersten Herren werben auf ihren Trikots für die Stiftung. „Im Rahmen der Integration von Flüchtlingen haben wir eine Beitragsbefreiung eingeführt“, sagt Grieshaber und erzählt dass es ihm und seinem kompletten Vorstand eine Herzensangelegenheit ist dabei zu helfen. Informationen zur Beitragsbefreiung erteilt der Vorsitzende gerne unter Tele. 05305 / 9129520 und möchte nicht unerwähnt lassen das Sportler in allen Abteilungen vom Sportverein willkommen sind. Weiterhin weist Grieshaber auf die Homepage des Vereins, www.hötzumer-sv.de hin, wo Kontaktdaten der einzelnen Abteilungsvorstände abgerufen werden können.

Am Sonntag, 02. Juli von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Radrennklassiker „Rund um den Elm“

Der Sportplatz vom Hötzumer SV bildet wieder den Start/Zielbereich für den Radrennklassiker „Rund um den Elm", wobei sich der Sportverein für das Rahmenprogramm verantwortlich zeichnet. Wir werden neben dem Verpflegungsprogramm auch einige Aktivitäten am Sportplatz anbieten. „Unter anderem wollen wir für die „kleinen Rennfahrer“ in diesem Jahr Spielstationen am Sportheim aufbauen“, verrät Michael Schwarz der die Planungen aufgenommen hat. Während sich die Kinder an den Stationen austoben können sich die Eltern, Omi`s und Opi`s mit einer guten Tasse Kaffee verwöhnen lassen und an einem kleinen Kuchenbuffet stärken. Nach der sportlichen Veranstaltung, die Siegerehrung soll gegen 12:00 Uhr stattfinden, werden Zuschauer und Teilnehmer am Sportplatz erwartet und können zu humanen Preisen ein Würstchen vom Grill sowie kühle Getränke ergattern. „Zu dem Klassiker werden ca. 200 Radrennfahrer erwartet“, sagt Rennleiter David Nacke vom Radsportverein Braunschweig und bittet die Fahrer sich online unter www.radsport-triologie.de anzumelden. „Das wird sicher auch für unsere Hötzumer ein Highlight, diesen Klassiker wieder vor der eigenen Haustür zu haben“, ist sich Schwarz sicher und freut sich auf die Veranstaltung.

Fußballer putzen

Uwe Buchholz koordiniert beim Sportverein die Arbeitseinsätze für die Fußballabteilung und hat für Samstag, 24. Juni ab 10:00 Uhr zur Anlagenpflege
eingeladen. Buchholz bittet dazu alle aktiven Mitglieder um Unterstützung.
In Vorbereitung auf die Sportwoche, welche vom 27. bis 30. Juli stattfindet, soll der Platz und das drum herum einen feinschliff erhalten. „Bis zur Sportwoche werden weitere Arbeitseinsätze folgen“, gibt der Koordinator schon jetzt bekannt. Informationen rund um den Einsatz können unter Tel.: 0171 242 6964 eingeholt werden.

Beer Pong Masters beim Hötzumer SV

Die Fußballabteilung organisiert am Samstag, 24. Juni das zweite Hötzumer Beer Pong Masters. „Bei Beer Pong handelt es sich um ein Geschicklichkeitsspiel , bei welchem Pink-Ponk-Bälle oder Tischtennisbälle in Becher geworfen werden müssen“, erklärt Mitorganisator Nico Konrad vom Abteilungsvorstand und ergänzt das üblicherweise im 1-gegen-1- oder 2-gegen-2-Modus gespielt wird. Bei diesem Spiel steht der Spaß im Vordergrund. Die gegnerischen Teams werfen dabei jeweils auf eine Dreiecksformation von Bechern auf der gegenüberliegenden Seite des Spielfeldes. „Gewonnen hat, wer zuerst alle Becher auf der Gegnerseite abgeworfen hat“, berichtet Konrad zu den Regeln. Das Spiel startet am Samstag um 16:00 Uhr am Sportheim. Informationen zur Veranstaltung erteilt Nico Konrad gerne unter Tel.: 0152 5459 3980 und nimmt auch gleich die Anmeldungen entgegen.

Tennissparte bittet zum Arbeitseinsatz

 Die Tennisabteilung um Bauwart Michael Wicke lädt alle aktiven Tennisspieler/innen am Samstag, 17. Juni ab 10.00 Uhr zu einem weiteren Arbeitseinsatz auf die Tennisanlage ein. Bei diesem Einsatz liegt die Anlage im Focus. Der Vorstand bitte alle Teilnehmer geeignete Gartengeräte zur Pflege mitzubringen. Weitere Informationen zum Arbeitseinsatz erteilt Michael Wicke gerne unter Telefon 05305 / 2487

Pokalfinale wurde terminiert

VfLBienrode 3 vs. SG Schapen/Hötzum/Hordorf   

Das Kreispokalpokalfinale zwischen der Reservemannschaft vom Landesligisten VfL Bienrode 3 und den Fußballmädels der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf wurde vom Kreisspielausschuss Braunschweig jetzt angesetzt. Die Fußballerinnen, um Trainergespann Karsten Hingst und Michael Schwarz bestreiten am Samstag, 10. Juni um 14:00 Uhr auf der Sportanlage des FC Wenden, Hauptstraße 46 b in Braunschweig / Wenden das Finale. „Wir sind in dieser Partie zwar krasser Außenseiter freuen uns aber auf das absolute Highlight in der Saison“, beschreiben die Trainer die Lage. „Die Vereine der Spielgemeinschaft fusionierten erst vor einem Jahr, sind in der Meisterschaft auf Anhieb Dritter geworden und stehen im Finale“, das ist schon ein Klasse Ergebnis“, sagt Schwarz der die Tradition und die Stärke vom Gegner aus Bienrode einschätzen kann. „Dennoch werden wir die letzten siebzig Minuten in der Saison und eventuell darüber hinaus alles geben und versuchen das Unmögliche möglich zu machen“, gibt sich das Trainerduo kämpferisch. „Das Team steht komplett zur Verfügung, die Mädels brennen auf das Finale“, so Karsten Hingst. Dabei hofft die Mannschaft mit ihrem kompletten Betreuerteam  auf die Unterstützung ihrer  zahlreichen Fan`s.

Jetzt noch anmelden

Tennisabteilung lädt zum Turnier

 Die Tennisabteilung veranstaltet am Pfingstmontag, 05. Juni ihr schon legendäres
„Schleifchenturnier“. Nach einer kurzen Ansprache mit Erläuterungen zum Turnierverlauf sollen die Filzkugeln ab 11:00 Uhr über die rote Asche segeln. Dazu werden wieder einige Doppel bzw. Mixed gespielt. Damit alles rund um das Turnier geplant werden kann und auch das gesellige nicht zu kurz kommt ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann bei den Festwartinnen Christel Knipfelberg unter Tel. 05305/1847 oder Gerda Mehls unter  05305/785 erfolgen. Abteilungsleiter Ulf Weerts freut sich mit seinem Vorstand auf ein schönes Turnier mit hoffentlich zahlreichen Teilnehmern.

SG Schapen/Hötzum/Hordorf   vs. TSV Rüningen II

Sander und Börner treffen im Doppelpack

Vor knapp 100 Zuschauern haben die Fußballfrauen der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf  ihren dritten Tabellenplatz zurückerobert und die Reserve vom TSV Rüningen mit 4:2 (3:1) Toren auf die Heimreise geschickt. Dabei fing die Partie alles andere als gelungen an. Die Gäste nutzen ihre erste Möglichkeit durch Anja Matthies (10.) zur unerwarteten Führung. „Voraus gegangen war ein kapitaler Fehler in der Hintermannschaft“, so Trainer Michael Schwarz. Unbeirrt legten die Frauen den Vorwärtsgang ein und kamen zu zahlrechen Möglichkeiten. Eine davon nutze Sfefanie Sander (15.) zum viel umjubelten Ausgleich. Nach mustergültiger Vorarbeit von Sander netzte Simone Börner (22.) zur Führung ein. Noch vor der Pause stellte die Spielgemeinschaft endgültig auf Sieg. Stefanie Sander (34.) vollendete nach einer tollen  Kombination mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze. Nach dem Wechsel wollte die SG die sicher geglaubte Führung über die Zeit bringen, schaltete einen Gang zurück und wurde prompt mit dem Anschlusstreffer  durch Laura Dybizbanski (44.) bestraft. Zehn Minuten vor dem Ende erstickte Simone Börner mit ihrem zweiten Treffer die Angriffsbemühungen der Gäste endgültig. Jetzt kann sich die Spielgemeinschaft auf das Pokalfinale am 10. Juni vorbereiten. „Das Finale wird auf der Bezirkssportanlage in Wenden stattfinden, die genaue Anstoßzeit steht leider noch nicht fest“, so Schwarz. Das Team hofft dabei auf zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie.

Fußballer suchen Verstärkung

Die alte Saison ist noch nicht vergangen da wirft die neue schon ihre Schatten vor raus. „Auch beim Hötzumer Sportverein wird sich das Spielerkarussell drehen“, so Abteilungsleiter Michel Laurich. „Wir wissen dass einige Spieler den Kader der ersten Herren verlassen möchten“, berichtet er weiter. Eine wichtige Personalie konnten die Verantwortlichen jedoch schon unter Dach und Fach bringen. Mit Wolfgang Weber als Chefcoach und Andreas Häckel als Co, -Trainer konnte das erfolgshungrige Trainergespann für eine weitere Saison verpflichtet werden. Viel mehr noch freut sich der Abteilungsleiter, dass der Trainerstab mit einem Torwarttrainer erweitert werden konnte. „Wir sind gut aufgestellt und freuen uns schon jetzt auf die Saison 2017/2018“, so Laurich. Die Abteilungsleitung erhofft sich durch ein intaktes Umfeld und die hervorragende Betreuung einen Schub und sucht  jetzt Spieler die das Team verstärken. „Wir werden auch im nächsten Jahr in der 2.Kreisklasse an den Start gehen, wollen aber anders als in diesem, ober mitspielen“,  zeigt sich der Spartenleiter kämpferisch. Fußballer die Interesse an einem Arrangement beim Hötzumer SV haben und eine neue Herausforderung suchen melden sich bitte beim Abteilungsleiter unter Telefon: 0160  9028 9407 oder seinem Vertreter, Nico Konrad unter 0152 545 93980. Näheres kann auch auf der Homepage vom Sportverein unter www.hötzumer-sv.de nachgelesen werden. 

Spiel, Satz und Sieg....
….Tennisabteilung lädt zum Turnier

Spiel, Satz und Sieg heißt es wieder  wenn Spartenleiter Ulf Weerts das sogenannte „ Schleifchenturnier“ auf der Tennisanlage vom Hötzumer Sportverein freigegeben hat. Für Pfingstsonntag, 4. Juni ist das Turnier fest im Veranstaltungskalender der Abteilung eingeplant. Nach einer kurzen Ansprache mit Erläuterungen zum Turnierverlauf ist der Startschuss für den ersten Ballwechsel um 11 Uhr vorgesehen. Damit alles rund um das Turnier geplant werden kann und auch das gesellige nicht zu kurz kommt ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann bei den Festwartinnen Christel Knipfelberg unter Tel. 05305/1847 oder Gerda Mehls unter  05305/785 erfolgen. „Wir sind gespannt, welches Paar in diesem Jahr zum Ehrentanz auf das Parkett gebeten wird“, freut sich Ulf Weerts mit seinem Vorstand schon jetzt.

SG Schapen/Hötzum/Hordorf   vs. TSV Rüningen II

Saisonfinale in Hötzum

Im Meisterschaftsspiel zum Wochenstart mussten die SG-Kickerinnen mit einer unerwarteten Niederlage ihren dritten Tabellenplatz räumen und an den Gastgeber, Eintracht Braunschweig 3, abgeben. „Wir sind zu keiner Zeit in die Partie gekommen und haben verdient mit 2:0 (1:0) den Kürzeren gezogen“, bilanziert Coach Michael Schwarz kurz und knapp die Begegnung. Wobei der Kunstrasen als Untergrund ein Übriges tat. „Mitte der ersten Halbzeit und kurz nach dem Pausentee sind die Gastgeber durch individuelle Fehler in der Rückwärtsbewegung zu ihren Torerfolgen gekommen und haben verdient die Punkte in Braunschweig behalten“, so Schwarz. Zum Saisonfinale erwartet die Spielgemeinschaft nun die Reservemannschaft vom TSV Rüningen und möchte sich in dieser Partie den dritten Tabellenplatz zurück erobern. Das Spiel wird am Mittwoch, 24. Mai auf der Sportanlage in Hötzum ausgetragen. Kick Off ist um 19:00 Uhr. Das Team möchte sich mit einem Erfolgserlebnis aus der Saison verabschieden und positive Stimmung ins anstehende Pokalfinale, welches Anfang Juni stattfindet, mitnehmen. 
Dabei hofft die Team das viele Fan`s das Saisonfinale mit der Mannschaft feiern und von der Seitenlinie unterstützen.

Remis gegen Bienrode…
                             …Eintracht vor der Brust

 Die in der ersten Kreisklasse kickenden Fußballfrauen aus Schapen/Hötzum/Hordorf waren gegen den Topfavoriten und aktuellen Tabellenzweiten, der Reservemannschaft des Landesligisten VfL Bienrode gefordert und trotzen den Gästen mit 1:1 (1:0) hochverdient einen Punkt ab. „Wir sind gestartet wie die Feuerwehr, haben gut kombiniert und uns einige Möglichkeiten erspielt“, berichtet Trainer Michael Schwarz. Es entwickelte sich ein Spiel auf läuferisch hohem Niveau mit Torraumszenen auf beiden Seiten. Dabei verrichtete der Abwehrverbund um Kristina Fricke sehr gute Arbeit, Torabschlüsse parierte Janina Becker sicher. In der 28. Spielminute wurden die Bemühungen letztendlich belohnt, einen  Aufsetzer der quirligen Stefanie Sander konnte die ansonsten gute Torfrau der Gäste nicht festhalten und musste den Ball über die Torlinie rollen lassen. Nach der Pause lockerte Bienrode die Abwehr und schnürten die Spielgemeinschaft regelrecht ein. Einen dieser Angriffe nutze Anja Richter (45.) zum letztendlich verdienten Ausgleich. „Leider haben wir die Freiräume in der Abwehr der Gäste nicht genutzt und die uns gebotenen Konter nicht genau zu Ende gespielt“, bilanziert Schwarz der mit dem Unentschieden und dem Auftritt vom Team sehr zufrieden war. Bereits am Montag, 15. Mai ist die Spielgemeinschaft erneut gefordert und trifft dabei auf das Team von Eintracht Braunschweig III. „Der Anpfiff zu dieser Partie wird um 19:00 Uhr auf der Sportanlage in Ölper, Biberweg 29 ertönen“, so der Coach. „Das ist eine richtungsweisende Partie, mit einem Punktgewinn sichern wir uns vorzeitig den dritten Tabellenplatz und können wenn alles für uns läuft sogar noch Vizemeister werden“, rechnet Schwarz vor. Das Team freut sich auf diesen Fußballabend, mit möglichst vielen Zuschauern, die von der Seitenlinie unterstützen. 

Bericht zur 1. Kreisklasse Braunschweig
 
SG Schapen/Hötzum/Hordorf vs. VfL Bienrode III

Spitzenspiel in Hordorf
 
Die Fußballfrauen der Spielgemeinschaft empfangen am Donnerstag, 11. Mai die Reserve der Landesligamannschaft vom VfL Bienrode. Dabei trifft der Tabellendritte auf den zweiten. „Mit einem Sieg können wir an den Gästen vorbeiziehen und würde die Frauen aus Lamme wohl zum neuen Meister in der Kreisklasse machen“, rechnet Pressewart und Trainer Michael Schwarz vor. Das dies eine schwere Aufgabe sein wird ist dem Coach indes klar, stehen doch gestandene Landesligaspielerinnen im Kader der Gäste. „Da müssen wir schon einen Sahne Tag erwischen“, sagt Schwarz und hofft dass sein Team über sich hinaus wächst und drei Punkte einfährt. Über zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie würde sich die Mannschaft freuen. Der Anpfiff zu diesem Spitzenspiel erfolgt um 19:00 Uhr auf der Sportanlage in Hordorf.

Hötzumer Volksfest 2017
Der Countdown läuft
Das Hötzumer Volksfest, welches vom Sportverein, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Gesangverein organisiert wird, findet von Freitag, 05. Mai bis Sonntag, 07. Mai, traditionell auf dem Festplatz in Hötzum statt. Mittlerweile zählt Werner Wilkening, Vorsitzender vom  Festausschuss, die Tage, fast schon die Stunden bis der Startschuss fällt. „Jetzt wird noch das Dorf geschmückt dann ist alles auf Reihe“, freut sich Wilkening. Auftakt bei diesem dreitägigen Spektakel ist der Seniorennachmittag am Freitag um 15:00 Uhr. Am Abend folgt ab 20:00 Uhr der Bürgerabend gespickt mit zahlreichen Auftritten Hötzumer Bürger und Vereinen. Am Samstag folgt um 14:00 Uhr das Kinderfest mit Clown Bobo, den CCS-Cheerleadern aus Sickte und den Zumba-Kids vom Hötzumer SV. Ab 20:00 Uhr bittet der Festausschuss dann zum großen Festball mit Tanzmusik vom Plattenteller und einem Überraschungs-Showact. „Der Sonntag beginnt bereits um 9:00 Uhr, dann heißt es für die Hötzumer Bürger  und den Festausschuss, Wecken und Marsch durchs Dorf“, so Wilkening. Das traditionelle Frühstück auf dem Festzelt eröffnet Pastor Martin Feuge um 10:00 Uhr mit einer Kurzandacht. Im Anschluss wird es mit Musik von DJ Tiger & DJ Schabo, begleitet. Als Gast wird an diesem Vormittag kein geringerer als Udo Lindenberg alias Peter Stoppok erwartet. Der Festausschuss um Wilkening bedankt sich bei allen Sponsoren, den vielen Helfern und freut sich auf drei Tage Spaß in Hötzum. 

Bericht zur 1. Kreisklasse Braunschweig

SG Schapen/Hötzum/Hordorf – Lehndorfer TSV

Dreierpack von Kimberly Stoschek
Einbahnstraßenfußball präsentierten die Fußballmädels der SG Schapen/Hötzum/Hordorf ihren Zuschauern auf der Sportanlage in Hordorf. Dabei wurde der Lehndorfer TSV mit 6-1 (0-0) Toren auf die Heimreise geschickt. „Nach kurzem Abtasten haben wir das Spiel kontrolliert und uns auch schon im ersten Durchgang reihenweise Torchancen erspielt“, analysiert Coach Michael Schwarz und bemerkt dass der Ball einfach nicht ins Tor wollte. So mussten die Fan`s bis zur 50. Spielminute aushalten ehe Stefanie Sander den Ball nach toller Kombination mit Simone Börner  im Tor der Gäste versenkte. „An der Seitenlinie ist uns ein Stein vom Herzen gefallen“, sagt Schwarz. Dann begann die Stoschek–Show. „Innerhalb von 7 Minuten hat Kimberly (53.54.60.) das Spiel entschieden und das Ergebnis mit einem lupenreinen Hattrick auf   4-0 geschraubt“, freut sich der Coach für seine Stürmerin. Die Spielgemeinschaft setzte weiter nach und kam durch Albiona Tahiri (63.) zu einem weiteren Treffer. Ergebniskosmetik betrieb Larissa Niehus (65.) mit dem Ehrentreffer für ihr Team bevor abermals Stoschek (66.) den Schlusspunkt in der recht einseitigen Partie setzte. 

SG Schapen/Hötzum/Hordorf – SpVgg Wacker Braunschweig 2
Wir fahren nach Berlin

Berlin, Berlin schallte es auf der Sportanlage in Hötzum als der Schiedsrichter nach siebzig spannenden Minuten das Pokalhalbfinale der SG Schapen/Hötzum/Hordorf
gegen die Reserve vom Bezirksligisten Wacker aus Braunschweig abpfiff. In einem wahren Fußballkrimi haben sich die Fußballmädels mit 2-0 (1-0) ins Finale gespielt. „Die erste Halbzeit war angespannt, geprägt von kleineren Hakeleien“, berichtet Trainer Karsten Hingst. Torchancen blieben dank der starken Abwehrreihen eher Mangelware. Als alle schon mit dem Remis zur Pause rechneten startete Jasmin Schwarz zu einem Sololauf und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefanie Sander souverän. „Im zweiten Durchgang wurde es auf dem Platz verbal ruhiger, wir haben das Spiel kontrolliert, in der Abwehr sicher gestanden und uns einige Möglichkeiten erspielt“, berichtet der Coach. Ein weiterer Standard sorgte dann in der 50. Spielminute für die Entscheidung. Nach Foul an Anita Noah übernahm abermals Sander die Verantwortung und trat zum Freistoß an. Statt direkt den Abschluss zu suchen spielte sie den Ball geschickt in den Lauf von Kimberly Stoschek die die Kugel aus knapp acht Metern im Tor der Gäste versenkte. Im Anschluss verwaltete die Spielgemeinschaft das Ergebnis geschickt. Jetzt geht’s nach Berlin scherzte der sichtlich zufrieden Trainer nach dem erlösenden Schlusspfiff.

Tennissparte lädt zum Arbeitseinsatz

In Vorbereitung auf die am Sonntag, 23. April beginnende Freiluftsaison lädt der Abteilungsvorstand um Bauwart Michael Wicke alle aktiven Tennisspieler/innen am Samstag, 22. April ab 10.00 Uhr zu einem weiteren Arbeitseinsatz auf die Tennisanlage ein. „Nachdem die Plätze abgedeckt und für die Saison vorbereitet wurden, sollen jetzt die Netze und Sichtblenden angebracht sowie das Sportheim einen letzten feinschliff erhalten“, sagt der Bauwart. Informationen zum Arbeitseinsatz können direkt bei Michael Wicke unter Telefon 05305 / 2487 eingeholt werden. Damit der Saisonstart nicht in Gefahr gerät bittet der Abteilungsvorstand um rege Beteiligung.

Hötzumer Volksfest 2017

Kartenvorverkauf gut gestartet

Der Vorverkauf für die Karten zum Hötzumer Volksfest, welches von Freitag, 05. Mai bis Sonntag, 07. Mai traditionell auf dem Festplatz in Hötzum stattfindet, ist gut gestartet freut sich der Festausschuss um seinen Vorsitzenden Werner Wilkening. Die Karten können bei den Veranstaltern, Isa Hosemann (Gesangverein), Michael Mack (Feuerwehr) sowie am offenen Freitag und zu den Heimspielen der Fußballmannschaften im Sportheim vom Hötzumer SV erworben werden. In Sickte werden die Karten beim Getränkemarkt Gehrlich, der Skribo Schatzkiste und beim Toto Lotto Shop E. Löffler angeboten. Der Festausschuss bedankt sich bei den Fachgeschäften für die tolle Unterstützung und möchte nochmals darauf hinweisen das die Karten für das Frühstück am Sonntag unbedingt im Vorverkauf, bis zum 28. April erworben werden müssen. „Danach wird das Frühstück bestellt, eine Nachbestellung ist dann leider nicht mehr möglich“, so Werner Wilkening. Das Organisationsteam hofft auf zahlreiche Besucher und hält einige Überraschungen für seine Gäste bereit.

Tennissaison wird eröffnet

 

Beim Hötzumer Sportverein laufen die letzten Vorbereitungen zur Saisoneröffnung auf Hochtouren. Bevor die Plätze jedoch am Sonntag, 23. April freigegeben werden, müssen noch die letzten Details erledigt werden. „Wir sind voll im Plan“, so Bauwart Michael Wicke der die letzten Arbeiten mit einem Arbeitseinsatz am Samstag, 22. April ab 10 Uhr mit vielen aktiven Spielern in Angriff nehmen will. Wenn Abteilungsleiter Ulf Weerts die Plätze dann am Sonntag um 11 Uhr für den Spielbetrieb freigegeben hat sind alle Strapazen vergessen und die Welt ist für die Tennisspieler vom Hötzumer Sportverein wieder in Ordnung. Danach sollen die Filzkugeln wieder über die rote Asche segeln. Neben strahlendem Sonnenschein erhofft sich die Abteilungsleitung eine rege Beteiligung von ihren Mitgliedern und erwartet wieder viele Gäste. „Tennisschläger und Bälle liegen für unsere Gäste bereit“, so der Spartenleiter. Zur neuen Saison würde sich die Abteilungsleitung über neue Gesichter in den Reihen der Tennisspieler/innen freuen. Sportler/innen die den weißen Sport im Meisterschaftsrennen betreiben möchten können sich der Damen 50 in der Verbandsklasse oder Herren 30 in der Bezirksliga anschließen und zur Eröffnung gleich die Tennisluft beim Hötzumer Sportverein schnuppern.

SG Schapen/Hötzum/Hordorf – SpVgg Wacker Braunschweig 2

Halbfinale in Hötzum

 

Die Fußballmädels aus Schapen/Hötzum/Hordorf treffen innerhalb der letzten vierzehn Tage ein weiteres Mal auf die Reserve vom Bezirksligisten Wacker aus Braunschweig. Nachdem sich die Mannschaften beim ersten Treffen egalisierten und leistungsgerecht mit einem Unentschieden trennten muss es bei diesem Pokalhalbfinale einen Sieger geben. „Das wird ein richtiger Pokalfight, ein enges Spiel“, vermutet Coach Karsten Hingst der mit seinem Team dennoch das Finale spielen möchte. Wenn das Halbfinale am Donnerstag, 20. April um 18:45 Uhr auf der Sportanlage in Hötzum angepfiffen wird, setzen die Frauen auf ihre Fan`s, freuen sich auf eine tolle Kulisse und lautstarke Unterstützung von der Seitenlinie.

Bericht zur 1.Kreisklasse Braunschweig

SG Schapen/Hötzum/Hordorf - Spielvereinigung Wacker  2

Spielgemeinschaft verpasst Sieg

Die Kreisklassen-Kickerinnen der SG Schapen/Hötzum/Hordorf haben am zweiten Spieltag der Rückrunde einen möglichen Sieg gegen die Bezirksliga-Reserve der SpVgg Wacker Braunschweig verpasst. Am Ende stand es Leistungsgerecht 2-2 (0-1) unentschieden. Die erste Halbzeit gehörte den Gästen die sich nach kurzem Abtasten gleich mehrere Möglichkeiten erspielten. „Nach einem Fehler in unserer Hintermannschaft ist Wacker dann auch Folgerichtig in Führung gegangen“, bilanziert Michael Schwarz von der SG. „Wir haben in der Pause wohl die richtigen Maßnahmen ergriffen und taktisch etwas umgestellt“, so der Coach, der sein Team im zweiten Abschnitt als die bessere Mannschaft sah. Nach kurzer Eingewöhnungsphase fruchtete die Umstellung. Torfrau und Spielertrainerin Yvette Gille von der Gästemannschaft sah sich den permanenten Angriffen der Spielgemeinschaft ausgesetzt. Innerhalb kurzer Zeit drehten die Fußballerinnen mit einem Doppelpack von Kimberly Stoschek die Partie. „Statt den Sack mit dem dritten Tor zuzumachen haben wir kurz vor dem Ende aufgehört Fußball zu spielen“, sagt Schwarz und musste letztendlich noch den Ausgleich quittieren. Alles in allen ein leistungsgerechtes Ergebnis was den Spielverlauf auch wiederspiegelt zieht der Coach kein unzufriedenes Fazit und einen Schlussstrich unter die Partie.

Hötzumer Sportverein informiert!

Manchmal bringt die Zeitumstellung nicht nur Veränderung in den Biorhythmus des Menschen, diesmal nutzen wir diesen Zeitpunkt auch, um nach reiflicher Überlegung das Angebot in unserem Sportheim betreffs Auswahl und Preisen den Entwicklungen in den letzten Monaten und Jahren anzupassen. „Aus diesem Grund sahen wir uns gezwungen die Getränkepreise an die Mehrausgaben anzupassen und die Speisenauswahl auf die "Klassiker" zu reduzieren, um vermeidbares Wegwerfen von Lebensmitten zukünftig zu vermeiden“, berichtet der Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber.
Unabhängig davon wird es immer mal wieder besondere, saisonale Gerichte geben, die rechtzeitig bekannt gegeben und beworben werden. „Wir bitten um Verständnis für diesen Schritt und hoffe auch weiterhin auf eine hohe Besucherzahl, bei den Veranstaltungen sowie zu den Heimspielen der Fußballmannschaften in unserem Sportheim“, so Grieshaber

Bericht zur 1. Kreisklasse Braunschweig
SG Schapen/Hötzum/Hordorf – SpVgg Wacker Braunschweig 2
Heimpremiere in Hötzum

Nachdem die Fußballmädels der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf vor Wochenfrist eine unglückliche Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Lamme hinnehmen musste heißt es nun gegen die SpVgg Wacker Braunschweig in die Erfolgsspur zurück zukehren. Das Spiel gegen die Reserve vom Bezirksligisten wird am Donnerstag, 6. April um 19:00 Uhr auf der Sportanlage in Hötzum angepfiffen. Die Frauen hoffen zur Heimpremiere in 2017 auf volle Zuschauerränge, setzen dabei auf ihre Fan`s und auch auf der kurze Anreise der Gästemannschaft. „Die Auslosung für das Pokalhalbfinale hat inzwischen auch stattgefunden und uns abermals die Spielvereinigung als uGegner beschert“, berichtet Pressesprecher Michael Schwarz. „Die Partie wird nach Oster ausgetragen, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben“, sagt Schwarz

Unglückliche Auftaktniederlage für Fußballfrauen 

Endlich war es soweit! Zum Rückrundenstart kam es in der 1. Frauenkreisklasse Braunschweig gleich zu einem echten Kracher. Der Tabellenführer aus Lamme traf dabei, auf eigenem Geläuf, auf die Fußballerinnen der aktuell zweitplatzierten Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf. Diese waren es auch, welche dem TSV in der Hinrunde als einzige Mannschaft die Punkte stibitzten. Das Spitzenspiel hatte seinem Namen an diesem Abend alle Ehre gemacht. Die Zuschauer sahen guten Fußball auf beiden Seiten. Zu Beginn der Partie hatten die Gastgeber sichtlich Schwierigkeiten, die Spielgemeinschaft konnte dies aber nicht zu ihren Gunsten nutzen, ihre Angriffe verpufften an der Strafraumgrenze oder Endeten mit Distanzschüssen. Mitte der ersten Halbzeit kam Lamme besser ins Spiel,  Torfrau Janina Becker und die gut gestaffelte Abwehrreihe um Kristina Fricke war aber auf dem Posten und erstickte ihre Möglichkeiten im Keime. So ging es Leistungsgerecht mit 0-0 in die Kabinen. „Bemerkenswert war es vor allem, wie es beide Mannschaften immer wieder schafften schwierige Situationen spielerisch zu lösen“, lobte Coach Karsten Hingst beide Teams. Zu Beginn der zweiten Hälfte ähnelte das Bild dem der ersten Halbzeit sehr stark, beide Teams egalisierten sich, Torraumszenen waren Mangelware. Ein Sonntagschuss musste schließlich herhalten das die Partie einen Sieger fand. In der 52. Spielminute narrte Jessica Hänsel gleich zwei Gegenspielerinnen und netzte die Kugel mit einem sauberen Schuss in den Giebel ein. „Tor des Monats“, so der Kommentar der mitgereisten SG-Fan`s. Diese war nun unter Zugzwang, was natürlich immer wieder Räume für Konter eröffnete. Letztendlich lief die Zeit davon, dass große Aufbäumen blieb aus. Einige gefährliche Ecken und Distanzschüsse waren zwar zu verbuchen, reichten aber nicht aus um die Abwehrreihe der Gastgeber an diesem Abend in Verlegenheit zu bringen. So blieb es beim 1:0 – ganz wichtige Punkte für den Gastgeber. „Es war das erwartet enge, kampfbetonte Spiel in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, die Abwehrreihen aber auch nur wenig zuließen“, resümiert Karsten Hingst der ein Spiel auf Augenhöhe sah. 

Hötzumer Darts Open

Stephan Schapke entthront  Armin Zergenge 

Was für ein glanzvoller Abend, als Nachts um kurz vor zwei Uhr der letzte Pfeil im jetzt schon legendären Sportheim vom Hötzumer SV geworfen wurde stand mit Stephan Schapke aus Veltheim der Sieger der zweiten Hötzumer Darts Open fest. Dabei erreichten die Open fast das Niveau vom Ally Pally. Über den zweiten Platz konnte sich Matthias Oltmanns aus Sickte freuen. Ihm fehlten am Ende 16 Punkte auf den Sieger. Den viel umjubelten dritten Platz sicherte sich am Ende der Hötzumer Keeper Daniel (Schnegge) Richter. Dabei hat sich Lokalmatador Schnegge nach Bull`s Eye auswerfen Nervenstark durchgesetzt. Mit 36 Teilnehmern wurde auf vier Dartscheiben inklusive  einer Trainings-Einwurf-Scheibe gespielt. Die Zuschauerplätze waren sehr gut gefüllt, die teilweise euphorischen Fan`s fieberten bei ihren Schützlingen mit und brachten die Wände im Sportpalast bis zum Finale zum wackeln. Gegen 21.00 Uhr erlebte das Publikum ein ganz besonderes Highlight. Der bis Dato ungeschlagene und schon als Favorit ausgemachte Peter Ristau traf kurz vor seinem letzten Vorrundenspiel die 180,     (One hundred and eighty). Ein klasse Dart erstmals aber nicht das letztemal in Hötzum erzielt. „Das war großer Sport“, strahlt Nico Konrad der sich als Mitorganisator im Namen der Fußballabteilung bei allen bedanken möchte die dieser Veranstaltung ihren Stempel aufgedrückt haben. Persönlich danken möchte Konrad dem frisch gewählten Samtgemeinde Bürgermeister Marco Kelb, der es sich nicht nehmen ließ vor Turnierbeginn allen „Athleten“ viel Glück und eine ruhige Hand zu wünschen. Dem späteren Sieger stellte er eine Flasche Sickter Herrenhaussekt bereit.

Weiterer Arbeitseinsatz der Tennissparte

In Vorbereitung auf die am 23. April beginnende Saison lädt der Vorstand um Bauwart Michael Wicke alle aktiven Tennisspieler am Samstag, 01. April ab 10.00 Uhr zu einem weiteren Arbeitseinsatz auf die Tennisanlage ein. Nachdem der Baum und Strauchschnitt bewältigt wurde sollen nun die Plätze abgedeckt und für die Saison vorbereitet werden. Informationen zum Arbeitseinsatz erteilt Michael Wicke gerne unter Telefon 05305 / 2487 

Kartenvorverkauf startet
Der Vorverkauf für die Karten zum Hötzumer Volksfest, welches von Freitag, 05. Mai bis Sonntag, 07. Mai, traditionell auf dem Festplatz in Hötzum stattfindet, startet am 01. April. „Das ist kein Aprilscherz“, witzelt der Vorsitzende Werner Wilkening vom Festausschuss und berichtet dass die Preise stabil bleiben. Ab sofort können die Karten beim Getränkemarkt Gehrlich , in der Skribo Schatzkiste und beim Toto Lotto Shop Evelline Löffler in Sickte erworben werden. In Hötzum können die Eintrittskarten an jedem offenen Freitag im Sportheim sowie zu den Heimspielen der Fußballmannschaften gekauft werden. Weiterhin hat Isa Hosemann  als Vorsitzende vom Gesangverein und Ortsbrandmeister Michael Mack ein Kartenkontingent vorrätig. Der Festausschuss weist ausdrücklich darauf hin, dass die Karten für das Frühstück am Sonntag, 7. Mai unbedingt im Vorverkauf, bis zum 28. April erworben werden müssen. „Danach wird das Frühstück bestellt, eine Nachbestellung ist dann leider nicht mehr möglich“, so Wilkening. Der Festausschuss hofft auf zahlreiche Besucher und hält einige Überraschungen für seine Gäste bereit.

TSV Germania Lamme vs. SG Schapen/Hötzum/Hordorf
Spitzenspiel zur Rückrundenstart
Gleich zum Auftakt der Rückrunde kommt es in der 1. Kreisklasse / Braunschweig zu einem echten Fußballknaller. Die Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf um Trainergespann Karsten Hingst und Michael Schwarz reist als Vizeherbstmeister zum derzeitigen Tabellenführer TSV Germania Lamme. „Wir haben den Wetterkapriolen entsprechend gut trainiert, oft die Halle genutzt und gehen gut vorbereitet in die Partie beim Tabellenführer“, sagt Karsten Hingst. Die Mannschaft hofft, dass viele Fan`s die weite Anreise nach Lamme in Kauf nehmen und ihr Team von der Seitenlinie unterstützen. Der Anpfiff an der Lammer Heide wird am Mittwoch,

29. März um 19:00 Uhr ertönen.

Arbeitseinsatz auf der Tennisanlage

In Vorbereitung auf die am 23. April beginnende Tennissaison lädt der Vorstand um Abteilungsleiter Ulf Weerts und Bauwart Michael Wicke alle aktiven Tennisspieler am Samstag, 25. März ab 10.00 Uhr zum ersten Arbeitseinsatz auf die Tennisanlage ein. Beim alljährlichen Baum und Strauchschnitt werden die Mitglieder um tatkräftige Unterstützung gebeten. Gartenhandschuhe und auch geeignete Gartengeräte für diese Tätigkeiten können sehr gerne mitgebracht werden. Für eine kleine Stärkung kann im Anschluss an die Arbeiten gesorgt werden. Fragen rund um den Arbeitseinsatz beantwortet Michael Wicke gerne unter Telefon 05305 / 2487 

Spielgemeinschaft testet in Hordorf

Nachdem die Kreisklassenfußballerinnen der SG Schapen/Hötzum/Hordorf vor Wochenfrist einen ersten Test vor dem Rückrundenstart absolviert haben überprüfen die Frauen am Montag, 20. März erneut ihre Form. Aus dem Fußballkreis - Gifhorn gibt die SG Vordorf/ADRE ihre Visitenkarte auf der Sportanlage in Hordorf ab. „Die Vorbereitung war durch die Wetterkapriolen eher durchwachsen, die Partie ist jetzt ein guter Gradmesser wo wir stehen“, bemerkt Coach Karsten Hingst der mit seinem Team gut aus den Startlöschern kommen möchte. Der Anpfiff zur Partie wird um 19:00 Uhr ertönen. Zuschauer die ihre Mannschaft von der Seitenlinie unterstützen sind herzlich willkommen.

Grieshaber lädt zur Mitgliederversammlung

Der geschäftsführende Vorstand vom Hötzumer Sportverein, um seinen ersten Vorsitzenden Ernst Dieter Grieshaber, erinnert an die ordentliche Mitgliederversammlung am Samstag, 11. März und lädt für 18:00 Uhr in das Sportheim ein. „Neben den aktiven sind auch alle passiven und fördernden Mitglieder herzlich willkommen“, sagt Grieshaber. Auf der Tagesordnung stehen neben den Tätigkeitsberichten aus den Abteilungen der Geschäftsbericht, Ehrungen sowie der Bericht vom Schatzmeister. Weiter soll der Haushaltsplan für 2017 genehmigt werden. Der Vorstand bittet alle Mitglieder sich diesen Termin freizuhalten und hofft auf zahlreiches Erscheinen. Das Sportheim ist an diesem Abend für den öffentlichen Betrieb geschlossen gibt der Vorsitzende abschließend bekannt und lädt nach der Sitzung zu einem Imbiss ein

Sportverein lädt zum Tennisturnier 

Auch wenn die Tennisplätze im Landkreis und natürlich auch beim Hötzumer Sportverein im Winterschlaf weilen, lädt die Tennisabteilung ihre Mitglieder zum ersten Highlight in 2017 ein. „Geplant ist das schon zur Tradition gewordene Hallentennisturnier“, so Sportwart Julian Dickel. Alle aktiven Spieler können am Samstag, 18. März ab 19:00 Uhr die Filzkugeln über das Parkett im Asse Sport Center in Wolfenbüttel segeln lassen. Anmeldungen zu diesem Event sind erforderlich und werden vom Sportwart sowie von Abteilungsleiter Ulf Weerts entgegen genommen. Der Abteilungsvorstand hofft auf rege Beteiligung und würde sich freuen möglichst viele Vereinsmitglieder begrüßen zu können.

Kontakt:     Julian Dickel, Tel.: 0170 - 4092423 
                Ulf Weerts, Tel.: 0531 - 2621806 

Fußballfrauen bereiten sich vor

Die Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Schapen/Hötzum/Hordorf bereiten sich auf die am Donnerstag, 23. März beginnende Rückrunde vor. Dazu hat das Trainergespann Karsten Hingst und Michael Schwarz einen ordentlichen Trainingsplan erstellt. Die erste Übungseinheit ist am Montag, 27. März um 18:30 Uhr auf der Sportanlage in Hordorf. „In der Vorbereitungsphase wollen wir uns durch intensives Training aber auch einigen Testspielen die nötige Fitness holen“, so Coach Karsten Hingst. Das Trainergespann setzt alles daran das ihr Team gut aus den Startlöschern kommt um dann nochmal ganz oben in der Tabelle anzuklopfen. Im Pokal ist das Team ebenfalls gut dabei und hofft das bevorstehende Halbfinale erfolgreich zu gestalten. „Fußballmädels die sich unserer Mannschaft anschließen möchten sind herzlich Willkommen“, sagt Michael Schwarz der die Mannschaft in der Breite noch besser aufstellen möchte. Weitere Informationen zum Team, der Vorbereitungsphase und speziell zur Trainingsstätte können im Vorfeld gerne bei Michael Schwarz unter Telefon 05305 / 518 eingeholt werden. 

Yoga-Gruppe sucht Verstärkung

Neben Zumba, Damengymnastik und Männerfitness bietet die Gymnastikabteilung vom Hötzumer Sportverein ihren Mitgliedern mit Yoga seit geraumer Zeit eine weitere Möglichkeit, um sich körperlich in Form zu bringen. Yogalehrerin Irene Merbitz-Flentje bittet ihre Mitglieder jeden Dienstag im Dorfgemeinschaftshaus in Hötzum auf das Parkett. In einer gemischten Gruppe werden von 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr Figuren einstudiert und Übungen für körperliche Entspannung trainiert. Sportler/innen die sich für 2017 mehr Bewegung vorgenommen haben packen ihre Sporttasche und schauen jetzt einfach mal am DGH vorbei. „Eine Trainingsstunde zum Schnuppern kann gerne genutzt werden und dann wird im neuen Jahr durchgestartet“, so Spartenleiterin Anne Sowa. „Vielleicht ist das auch mal ein Geschenk der besonderen Art, seinem liebsten körperliche Entspannung zu schenken“, sagt Sie. Informationen zur Yoga-Gruppe erteilt die Abteilungsleiterin unter Telefon 05305 / 2290, können aber auch jederzeit auf der Homepage unter www.hötzumer-sv.de abgerufen werden.

Sportverein lädt ein

Auch wenn der Ball in der kalten Jahreszeit ruht, öffnet das Sportheim des Hötzumer SV, unter der Leitung von Monika und Horst Schulz,  jeden Freitag ab 18:00 Uhr seine Pforten. Im freundlich eingerichteten Gastraum begrüßt das Ehepaar ihre Gäste zum Dämmerschoppen. Neben gut gekühlten Getränken werden auch kleinere Gerichte angeboten. „Der Dämmerschoppen hat sich in Hötzum mittlerweile etabliert und wird sehr gut angenommen“, berichtet der erste Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber. „Es haben sich inzwischen einige Stammtische gebildet“, ergänzt er. Neben den Vereinsmitgliedern sind alle Hötzumer und Freunde des Sportvereins herzlich Willkommen und können so in entspannter Atmosphäre ins Wochenende starten. Für größere Festlichkeiten kann das Sportheim jederzeit von den Mitgliedern gemietet werden. Auskunft hierzu erteilt neben dem Vorstand ebenfalls das Ehepaar Schulz unter Telefon 05305 / 416645. Informationen und Ansprechpartner sind jederzeit auf der Homepage vom Verein unter www.hötzumer-sv.de abrufbar.

Neue Trainingszeiten der Gymnastikgruppe

Mittwoch jetzt immer ab 19:30 Uhr !

 

Die Abend-Gymnastikgruppe vom Hötzumer Sportverein verlegt ihre Trainingszeiten ab Mittwoch, 2. März um eine halbe Stunde vor. Ab 19:30 Uhr wird in Zukunft im Dorfgemeinschaftshaus in Hötzum, unter der Leitung ihrer lizensierten Übungsleiterin, trainiert. Heike Schwarz gibt seit über 20 Jahren den Takt vor und begeistert die Gruppe mit einem sehr abwechslungsreichen Programm. Für eine Stunde bringt sie den Body ihrer Frauen in Form und sorgt mit ihrer Erfahrung für die sportliche Leistungsfähigkeit der Gymnastikdamen. „Frauen die Lust auf Fitness und Spaß in geselliger Runde mögen sind herzlich willkommen“, berichtet die Übungsleiterin die unter Telefon 05305/518 gerne Informationen zur Gruppe erteilt.

 

Altsenioren in neuem Outfit

 

Riesenfreude herrschte bei den Fußballern der Altsenioren vom Hötzumer Sportverein als ihnen Dennis Mura einen kompletten Satz Trikots überreichte. Dennis Mura, Inhaber vom Autohaus Mura in Cremlingen, wünscht dem Team für die laufende Spielzeit viel Erfolg. Mannschaft, Trainer und der Abteilungsvorstand sagen danke für die tolle Unterstützung und wünschen dem Autohaus immer volle Auftragsbücher.

 

BU: Die Altsenioren des Hötzumer SV um Ihren Sponsor Dennis Mura, stehend, 2. von rechts.

 

Frauenmannschaft in neuem Outfit

 

Hötzum. Riesenfreunde herrschte bei der Frauenmannschaft der SG RSV/Hötzum als ihnen die neuen Sponsoren Michael und Jacek Antoniewicz vom Autohaus Anton in Sickte einen kompletten Satz Trikots überreichten. Die Mannschaft bedankte sich bei ihren Sponsoren mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent. In diesem tollen Outfit eröffnete die Mannschaft mit einem Werbespiel die Sportwoche 2015 in Hötzum. Auch die Abteilungsleitung bedankt sich bei den Sponsoren für die überaus großzügige Unterstützung und wünscht der Kfz.-Firma „Anton“ für die Zukunft alles Gute und natürlich immer volle Auftragsbücher. Wer Interesse hat in dieser Mannschaft mitzuspielen ist jederzeit herzlich Willkommen. Informationen zum Team erteilt Trainer Michael Schwarz unter Telefon 05305 / 518

 

BU: Die Frauenmannschaft um Ihre Sponsoren Michael, li. und Jacek Antoniewicz, re. nach dem Werbespiel