Pressemitteilungen

Darts Open ausgebucht

 

Nico Konrad, stellvertretender Abteilungsleiter der Fußballsparte meldet volles Haus. „Das Teilnehmerfeld ist mit 32 Startern komplett“, freut sich Konrad auf einen tollen Abend. „Vorjahressieger Stephan Schapke steht leider nicht auf der Teilnehmerliste“, berichtet Konrad etwas enttäuscht und ergänzt, dass Schapke ein Ranglistenturnier im Verein spielen muss. „Somit spielen die 32 Darts-Spieler einen neuen Sieger aus“, blickt Nico Konrad positiv nach vorne. „Für Gäste, die nicht selbst zu den Pfeilen greifen möchten sind weiterhin Plätze im Sportheim frei“, so der Wertungsrichter. Das Sportheim öffnet am 27. Januar um 17:00 Uhr seine Pforten, der Turnierstart ist für 18:00 Uhr vorgesehen. „Für das leibliche Wohl wird für eine kleine Mark gesorgt“, freut sich der stellvertretende Abteilungsleiter, dass alles für einen schönen Abend angerichtet ist.

Fußballer suchen Verstärkung

 

Der Fußballabteilung vom Hötzumer Sportverein sucht für die Rückserie in den Mannschaften, speziell in der Ü40 und der Damenmannschaft, Fußballer die diese Teams verstärken. Die Altsenioren spielen in der 1. Kreisklasse im Kreis Nordharz auf 7er Feld. „Zum Spielen ist bei den Altsenioren der 40. Geburtstag die einzige Bedingung“, sagt Spartenleiter Michel Laurich. „Wer diesen feiern durfte ist willkommen und findet ein intaktes Umfeld vor“, ergänzt der Spartenleiter. Die Fußballfrauen spielen ebenfalls auf 7er Kleinfeld. Sie bilden mit dem TSV Hordorf und dem TSV Schapen eine Spielgemeinschaft. Die drei Vereine sind in der 1. Kreisklasse/Braunschweig als SG Schapen/Hötzum/Hordorf unterwegs. Zurzeit stehen die Fußballfrauen im Mittelfeld der Tabelle und können mit einem Nachholspiel noch etwas nach oben klettern. Mit dem Halbfinale im Pokalwettbewerb hat das Team ein weiteres Eisen im Feuer.“ Als Pokalsieger werden wir versuchen das Endspiel zu erreichen und möchten den Cup verteidigen“, berichtet Übungsleiter Michael Schwarz vom Trainergespann. Informationen zur Vorbereitung auf die Rückrunde können bei Abteilungsleiter Michel Laurich unter Tel. 0160 9028 9407 oder direkt beim Trainer Michael Schwarz unter Tel. 05305 / 518 eingeholt werden.

Gymnastikgruppen starten durch

 

Nachdem das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) durch Renovierungsarbeiten ein neues Outfit erhalten hat starten die Gymnastikgruppen vom Hötzumer Sportverein auf frischem Parkett durch. Abteilungsleiterin Anne Sowa würde sich über neue Gesichter in den Reihen der Übenden freuen. „Schnuppergäste sind willkommen und schauen einfach zu den Trainingszeiten im DGH vorbei“, sagt die Abteilungsleiterin und gibt folgende Übungszeiten bekannt.

 

09. Januar 15:45 Uhr Yoga

09. Januar 19:00 Uhr Männerfitness

09. Januar 20:15 Uhr Zumba für Damen

10. Januar 09:00 Uhr Damengymnastik

10. Januar 19:30 Uhr Damengymnastik

12. Januar 17:30 Uhr Dance-Kids

12. Januar 18:30 Uhr Zumba für Damen

 

Kontakt: Anne Sowa, Telefon 05305 / 2290

Sportverein lädt zum Dämmershoppen

 

Nach einer kurzen Pause lädt das Ehepaar Horst und Monika Schulz am Freitag, 12. Januar wieder zum Dämmershoppen in das Sportheim vom Hötzumer SV ein. Ab 18:00 Uhr möchten die Wirtsleute ihre Gäste auf das bevorstehende Wochenende einstimmen und halten, zu gewohnt günstigen Preisen, gekühlte Getränke sowie kleinere Snacks bereit.

Sportverein informiert

 

„Ab Dienstag, 19. Dezember ist das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Hötzum wegen Reparatur und Renovierungsarbeiten für alle Sportgruppen geschlossen“,  teilt Pressesprecher Michael Schwarz vom Hötzumer Sportverein mit. Die Sportler der Zumba und Yoga-Gruppen sowie alle Gymnastiksportler können den Winterurlaub mindestens eine Woche länger genießen. „Im neuen Jahr wird dann in einem frisch renovierten DGH durchgestartet“, freut sich Spartenleiterin Anne Sowa und hofft dabei auf neue Gesichter in den Reihen ihren Gruppen. „Der Einstieg zum Jahreswechsel ist ideal, gute Vorsätze zu mehr sportlicher Betätigung können gleich umgesetzt werden“, schmunzelt die Abteilungsleiterin.


Kontakt: Anne Sowa, Telefon 05305 / 2290

Winterpause in Hötzum

 

Die Fußballfrauen der SG Schapen/Hötzum/Hordorf beenden die erste Hälfte der Meisterschaft und gehen ab Montag, 03. Dezember in die Winterpause. „Das Wetter macht unsere Planungen immer wieder zu einer Lotterie und die Lust auf Freiluftfußball ist dadurch auch raus“, sagt Pressewart und Trainer Michael Schwarz. „Wir werden jetzt bis Mitte Januar eine Pause einlegen und uns dann bis kurz vor dem Rückrundenstart mit Hallentraining, wo natürlich das spielerische Element im Vordergrund steht, fit halten“, klärt Schwarz auf. Die Frauen der Spielgemeinschaft stehen im Mittelfeld der Tabelle und können mit einem Nachholspiel in der Hinterhand noch nach oben aufschließen. „Wir werden uns akribisch auf den Start vorbereiten und versuchen gut aus den Startlöschern zu kommen“, gibt der Coach die Ziele vor. „Frauen die Lust auf Fußball haben und das Team zur Rückrunde verstärken möchten sind herzlich willkommen“, betont Schwarz und ergänzt, dass der Einstieg zur Vorbereitung ideal ist.


Kontakt: Michael Schwarz, Telefon; 05305 / 518 

Sportverein lädt zum Dämmershoppen


Nach einer kurzen Pause lädt das Ehepaar Horst und Monika Schulz am Freitag, 24. November wieder zum Dämmershoppen in das Sportheim vom Hötzumer SV ein. Ab 18:00 Uhr möchten die Wirtsleute ihre Gäste auf das bevorstehende Wochenende einstimmen und halten gekühlte Getränke sowie kleinere Snacks bereit. 

Dämmershoppen fällt aus
 
Am Freitag, 17. November bleibt das Sportheim vom Hötzumer SV aus organisatorischen Gründen geschlossen, teilt Pressesprecher Michael Schwarz mit. „Wir möchten allen Gästen und auch unseren Wirtsleuten Horst und Monika Schulz die Möglichkeit einräumen am Martinsumzug der Jugendfeuerwehr teilzunehmen“, sagt Schwarz. Nach dem Lampionumzug lädt die Jugendfeuerwehr zu Speis und Trank ins Dorfgemeinschaftshaus.
Yoga trainiert wieder
 
Nach einer kurzen Pause lädt Yogalehrerin Irene Merbitz-Flentje ihre Sportler/innen am Dienstag, 14. November zum nächsten Training ins Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Hötzum ein. Von 15:45 bis 17:15 Uhr werden dann in einer gemischten Gruppe Figuren einstudiert und Übungen für körperliche Entspannung trainiert. Wer sich im Yoga einmal ausprobieren möchte packt einfach seine Sporttasche und schaut am DGH vorbei. „Yoga ist für alle geeignet unabhängig von Alter, Geschlecht oder körperlicher Fitness“, berichtet Spartenleiterin Anne Sowa und ergänzt, dass Yoga die Konzentration trainiert und hilft, sich von ablenkenden Gedanken und unnötigen Sorgen zu befreien. „Eine Trainingsstunde zum Schnuppern kann jetzt genutzt werden“, sagt die Spartenleiterin, die unter Telefon 05305 / 2290 gerne Informationen zur Gruppe erteilt. 

Laterne, Laterne…...statt Zumba

Am Freitag, 17. November, fallen beim Hötzumer Sportverein die Trainingsstunden der Zumba-Gruppen aufgrund von Terminüberschneidungen im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) aus. Der Sportverein arrangiert sich mit der Kirche und der Jugendfeuerwehr. Nach einem Gottesdienst folgt der Martinsumzug durch Hötzum. „Da heißt es dann für die Kid`s Laterne, Laterne…“, sagt Spartenleiterin Anne Sowa und anschließend ist Einkehr, ins Dorfgemeinschaftshaus ergänzt Sie. Nach dem Umzug lädt die Jugendfeuerwehr alle kleinen und großen Besucher zu diversen Speisen sowie kalten und warmen Getränken ins Gemeindehaus ein. „Da stehen wir gerne zurück und nehmen mit unseren Kindern am Umzug teil“, so die stellvertretende Abteilungsleiterin Nathalie Bosse. Weiter geht es mit den Zumba-Gruppen am Freitag, 24. November zu den gewohnten Trainingszeiten. Wer Lust auf rhythmische Bewegung hat packt seine Sporttasche und schaut einfach bei einer Übungsstunde vorbei. „Wir haben in den Gruppen, auch am Dienstag ab 20:15 Uhr noch Aufnahmekapazitäten“, sagt die Abteilungsleiterin die unter Telefon 05305 / 2290 gerne Auskunft erteilt.

 Sportverein unterstützt soziale Projekte

Zum letzten Auswärtsspiel von Eintracht Braunschweig gegen Rot-Weiß Essen am 27. Mai 1967, bei dem die Löwen die Deutsche Meisterschaft für sich entschieden, machte sich der Braunschweiger Geher Viktor Siuda zu Fuß auf den Weg. Genau 50 Jahre danach organisierte die Eintracht Braunschweig Stiftung in Kooperation mit den Friends For Life eine Neuauflage dieses Laufes – dieses Mal für einen guten Zweck. Am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 um 10 Uhr fiel im EINTRACHT-STADION der Startschuss für die acht Läuferinnen und Läufer, die im Anschluss auf die rund 330 Kilometer lange Strecke gingen. Einige der Läufer absolvierten dabei die komplette Strecke. In Essen wurden sie am 27. Mai 2017 um kurz vor 16 Uhr und somit unmittelbar vor dem Anstoß eines Freundschaftsspiels der Traditionsmannschaften von Eintracht Braunschweig und Rot-Weiß Essen frenetisch empfangen. Der Hötzumer Sportverein war Sponsor der „Königsetappe“ am dritten Tag von Bad Driburg über Paderborn und Soest nach Unna. Des Weiteren sponserte der Sportverein speziell den Kilometer 72 des Extremlaufes in Anlehnung an sein Gründungsjahr 1972. Fünfzig Prozent der Spenden, die rund um den Lauf eingesammelt wurden, gehen an die Eintracht Braunschweig Stiftung, die davon Anti-Rassismus-Workshops mit Schulen finanziert. Die anderen Fünfzig Prozent gehen an Rot-Weiß Essen zur Finanzierung sozialer Projekte im Ruhrgebiet. „Gerne unterstützen wir solche Projekte“, berichtet der Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber stolz und möchte nicht unerwähnt lassen das der Sportverein auch mit der Stiftung Neuerkerode gute Kontakte pflegt. So nutzt die Stiftung schon einige Jahre den Fußballplatz für ein Spaßturnier oder eine Trainingseinheit. Die Fußballer der ersten Herren werben auf ihren Trikots für die Stiftung. „Im Rahmen der Integration von Flüchtlingen haben wir eine Beitragsbefreiung eingeführt“, sagt Grieshaber und erzählt dass es ihm und seinem kompletten Vorstand eine Herzensangelegenheit ist dabei zu helfen. Informationen zur Beitragsbefreiung erteilt der Vorsitzende gerne unter Tele. 05305 / 9129520 und möchte nicht unerwähnt lassen das Sportler in allen Abteilungen vom Sportverein willkommen sind. Weiterhin weist Grieshaber auf die Homepage des Vereins, www.hötzumer-sv.de hin, wo Kontaktdaten der einzelnen Abteilungsvorstände abgerufen werden können.

Fußballer suchen Verstärkung

Die alte Saison ist noch nicht vergangen da wirft die neue schon ihre Schatten vor raus. „Auch beim Hötzumer Sportverein wird sich das Spielerkarussell drehen“, so Abteilungsleiter Michel Laurich. „Wir wissen dass einige Spieler den Kader der ersten Herren verlassen möchten“, berichtet er weiter. Eine wichtige Personalie konnten die Verantwortlichen jedoch schon unter Dach und Fach bringen. Mit Wolfgang Weber als Chefcoach und Andreas Häckel als Co, -Trainer konnte das erfolgshungrige Trainergespann für eine weitere Saison verpflichtet werden. Viel mehr noch freut sich der Abteilungsleiter, dass der Trainerstab mit einem Torwarttrainer erweitert werden konnte. „Wir sind gut aufgestellt und freuen uns schon jetzt auf die Saison 2017/2018“, so Laurich. Die Abteilungsleitung erhofft sich durch ein intaktes Umfeld und die hervorragende Betreuung einen Schub und sucht  jetzt Spieler die das Team verstärken. „Wir werden auch im nächsten Jahr in der 2.Kreisklasse an den Start gehen, wollen aber anders als in diesem, ober mitspielen“,  zeigt sich der Spartenleiter kämpferisch. Fußballer die Interesse an einem Arrangement beim Hötzumer SV haben und eine neue Herausforderung suchen melden sich bitte beim Abteilungsleiter unter Telefon: 0160  9028 9407 oder seinem Vertreter, Nico Konrad unter 0152 545 93980. Näheres kann auch auf der Homepage vom Sportverein unter www.hötzumer-sv.de nachgelesen werden. 

Hötzumer Sportverein informiert!

Manchmal bringt die Zeitumstellung nicht nur Veränderung in den Biorhythmus des Menschen, diesmal nutzen wir diesen Zeitpunkt auch, um nach reiflicher Überlegung das Angebot in unserem Sportheim betreffs Auswahl und Preisen den Entwicklungen in den letzten Monaten und Jahren anzupassen. „Aus diesem Grund sahen wir uns gezwungen die Getränkepreise an die Mehrausgaben anzupassen und die Speisenauswahl auf die "Klassiker" zu reduzieren, um vermeidbares Wegwerfen von Lebensmitten zukünftig zu vermeiden“, berichtet der Vorsitzende Ernst Dieter Grieshaber.
Unabhängig davon wird es immer mal wieder besondere, saisonale Gerichte geben, die rechtzeitig bekannt gegeben und beworben werden. „Wir bitten um Verständnis für diesen Schritt und hoffe auch weiterhin auf eine hohe Besucherzahl, bei den Veranstaltungen sowie zu den Heimspielen der Fußballmannschaften in unserem Sportheim“, so Grieshaber

Yoga-Gruppe sucht Verstärkung

Neben Zumba, Damengymnastik und Männerfitness bietet die Gymnastikabteilung vom Hötzumer Sportverein ihren Mitgliedern mit Yoga seit geraumer Zeit eine weitere Möglichkeit, um sich körperlich in Form zu bringen. Yogalehrerin Irene Merbitz-Flentje bittet ihre Mitglieder jeden Dienstag im Dorfgemeinschaftshaus in Hötzum auf das Parkett. In einer gemischten Gruppe werden von 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr Figuren einstudiert und Übungen für körperliche Entspannung trainiert. Sportler/innen die sich für 2017 mehr Bewegung vorgenommen haben packen ihre Sporttasche und schauen jetzt einfach mal am DGH vorbei. „Eine Trainingsstunde zum Schnuppern kann gerne genutzt werden und dann wird im neuen Jahr durchgestartet“, so Spartenleiterin Anne Sowa. „Vielleicht ist das auch mal ein Geschenk der besonderen Art, seinem liebsten körperliche Entspannung zu schenken“, sagt Sie. Informationen zur Yoga-Gruppe erteilt die Abteilungsleiterin unter Telefon 05305 / 2290, können aber auch jederzeit auf der Homepage unter www.hötzumer-sv.de abgerufen werden.